Medienmitteilungen

Herbert H. Scholl, Zofingen, wird im Herbst bei den Gesamterneuerungswahlen des Grossen Rates nicht zur Wiederwahl antreten. Die FDP-Fraktion verliert mit Herbert H. Scholl per Ende dieser Legislatur eine Persönlichkeit, die die Aargauer Politlandschaft über Jahrzehnte geprägt hat und bis heute aktiv prägt. Partei- und Fraktionsleitung danken Herbert H. Scholl bereits heute für sein enormes Engagement für den Aargau und die FDP und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste.

Weiterlesen

Die Geschäftsleitung der FDP.Die Liberalen Aargau hat Landstatthalter Stephan Attiger, Vorsteher des Departementes Bau, Verkehr und Umwelt, einstimmig und mit grossem Applaus als Regierungsratskandidat zuhanden des nächsten Parteitages nominiert. Die FDP Aargau ist sehr erfreut, dass sich Stephan Attiger für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellt und ist überzeugt, dass die Stimmbevölkerung seinen ausgezeichneten Leistungsausweis und seine Schaffenskraft mit einer deutlichen Wiederwahl an der Urne honorieren wird.

Weiterlesen

Landstatthalter Stephan Attiger, Vorsteher des Departementes Bau, Verkehr und Umwelt, ist heute von der Schweizerischen Bau-, Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz (BPUK) zum neuen Präsidenten gewählt worden. Die FDP.Die Liberalen Aargau ist sehr erfreut und stolz, dass mit Stephan Attiger ein Aargauer Freisinniger mit ausgewiesenen Kompetenzen und einem eindrücklichen Leistungsausweis diese wichtige Funktion übernimmt. Die FDP Aargau gratuliert Stephan Attiger herzlich zur Wahl und wünscht ihm als BPUK-Präsident viel Freude und Erfolg.

Weiterlesen

Für die FDP Aargau ist es wichtig, dass der Kanton Aargau als Arbeitgeber attraktiv bleibt – sowohl für die Lehrpersonen als auch für die Angestellten der kantonalen Verwaltung. Die vorgeschlagene Anpassung des Lohndekrets widerspiegelt eine Anhebung der Lohnsumme von rund 6 Prozent, was erhebliche Mehrkosten für den Kanton und die Gemeinden mit sich bringt. Deshalb ist eine mehrstufige Umsetzung zumindest zu prüfen. Die FDP begrüsst, dass bei der lohnmässigen Einstufung künftig nicht mehr alleine auf das Lebensalter, sondern auch die Erfahrung abgestützt wird. Mit den neu geschaffenen, erweiterten Laufbahnoptionen wird der Aargau im nationalen Vergleich zum fortschrittlichen Arbeitgeber.

Weiterlesen

Für die FDP Aargau ist es wichtig, dass der Kanton Aargau als Arbeitgeber attraktiv bleibt – sowohl für die Lehrpersonen als auch für die Angestellten der kantonalen Verwaltung. Die vorgeschlagene Anpassung des Lohndekrets widerspiegelt eine Anhebung der Lohnsumme von rund 6 Prozent, was erhebliche Mehrkosten für den Kanton und die Gemeinden mit sich bringt. Deshalb ist eine mehrstufige Umsetzung zumindest zu prüfen. Die FDP begrüsst, dass bei der lohnmässigen Einstufung künftig nicht mehr alleine auf das Lebensalter, sondern auch die Erfahrung abgestützt wird. Mit den neu geschaffenen, erweiterten Laufbahnoptionen wird der Aargau im nationalen Vergleich zum fortschrittlichen Arbeitgeber.

Weiterlesen