Medienmitteilungen

Der Untersiggenthaler Gemeinderat ist wieder komplett. Christian Gamma (FDP), von allen Bürgerlichen unterstützt, ist mit 1077 Stimmen klar über dem absoluten Mehr (916) gewählt worden.

Weiterlesen

Die im Löwen-Saal versammelten Mitglieder von FDP, CVP, SVP zeigten ihre Unterstützung für den Gemeinderatskandidaten Christian Gamma. Hansruedi Reinle, Präsident der SVP, erläuterte die Beweggründe schlüssig. Die bürgerlichen Ortsparteien führen nicht etwa einen Angriff auf einen linken Sitz, sondern nehmen einerseits ihr demokratisches Recht wahr, einen qualifizierten und bekannten Kandidaten zu stellen, und andererseits soll mit dem Anspruch einen Sitz besetzen zu können auch die Verantwortung verbunden sein, einen mehrheitsfähigen und kompetenten Kandidaten zu stellen. Von linker Seite ist dies zu wenig auszumachen, weshalb sich die bürgerliche Seite bemüssigt sah, dies sicherzustellen.

Weiterlesen

Die FDP-Ortsparteien Untersiggenthal und Würenlingen luden zur umfangreichen Verkehrsinformation in die Räume der Bauunternehmung Urs Birchmeier AG in Siggenthal-Station. Aufhänger war der Bahnhofsneubau inkl. -verschiebung, danach folgten die Informationen zum Stand der Planungen im öffentlichen und Auto-Verkehr.

Weiterlesen

Die Zukunft der Dorfläden interessiert; zum Feierabendgespräch bei Wein & Gemüse Umbricht in Untersiggenthal fanden sich über 30 Besucher aus dem Dorf und der Umgebung ein. Moderator Norbert Stichert führte elegant durch den Abend. Bereits die Vorstellungsrunde verriet viel über die Motivation der lokalen Unternehmer, die als Podiumsgäste geladen waren, namentlich:

Weiterlesen

Eine schöne Gruppe traf sich am Sonntagnachmittag auf dem Parkplatz des Restaurants Steinenbühl. Die FDP Ortspartei Untersiggenthal hatte zur 6-Gemeinden-Wanderung mit spannenden Referenten eingeladen. Noch vor dem Start informierte Initiator Werner Joho über seine Beweggründe und die Arbeit bis zur Eröffnung des Wegs. Als OL-Läufer und regelmässiger Waldgänger sei ihm aufgefallen, dass auf dem Siggenberg die Grenzen von gleich sechs Gemeinden zusammenkommen und dass sich eine Waldwegroute mit nur wenigen Höhenmetern ergibt, mit der man in jeder Gemeinde ein Stück unterwegs ist.

Weiterlesen